Fun Facts

Fun Fact zu Folge 1 - Checkliste für deine Übernachtungsparty!

In Folge 1 "Auf frischer Tat ertappt" haben TKKG eine Übernachtungsparty! Aber was braucht man eigentlich alles für eine Übernachtungsparty? Wir haben eine Checkliste für Dich!

1. Zuerst einmal einen Schlafsack
2. Einen kuscheligen Pyjama, natürlich
3. Die Zahnbürste nicht vergessen ;)
4. Dein liebstes Kuscheltier - hilft auch super gegen Heimweh!
5. Einen leckeren Snack zum Teilen
6. Dein Lieblingsspiel
7. Eine Taschenlampe für Gruselgeschichten
8. Kleidung für den nächsten Tag

Damit bist du startklar für jede Übernachtungsparty!

>> Hier kannst du dir übrigens Folge 1 "Auf frischer Tat ertappt" anhören!

 

 

Fun Fact zu Folge 2 - Wer ist eigentlich Nessie?

In Folge 2 "Vorsicht: Bissig" sind TKKG einem Seemonsterauf der Spur! Passend dazu findest du hier spannende Fakten rund um das Ungeheuer von Loch Ness. Wer ist eigentlich diese sagenumwobenene Nessie? Finde es jetzt heraus!

Das bekannteste Seemonster der Welt ist Nessie – Das Ungeheuer von Loch Ness. Im Norden von Großbritannien, in den schottischen Highlands, findet die Geschichte um Nessie ihren Anfang. Zehn Meter groß soll sie angeblich sein und aussehen wie ein sogenannter Plesiosaurier mit einem langen Hals, einem kleinen Kopf und Flossen zur Fortbewegung. Heute zählt Nessie zu den größten Mythen unserer Zeit und auch wenn ihre Existenz nicht belegt ist, so erfreuen sich die Fans dennoch an ihren Geschichten.

Erste Sichtung von Nessie war bereits im Jahr 565.

>> Hier kannst du dir übrigens Folge 2 "Vorsicht: Bissig" anhören!

 

 

Fun Fact zu Folge 3 - Süße Infos aus dem Reich der Schokolade

Die wichtigste Zutat für Schokolade ist Kakao. Die Kakaobohnen werden aus den ovalen Kakaofrüchten gewonnen, welche an Bäumen in tropischen Regenwäldern wachsen. Für eine Tafel Schokolade werden ca. zwei ganze Früchte benötigt.

Kakao war früher so wertvoll, dass die Azteken Schokolade sogar als Zahlungsmittel benutzten. Vor langer Zeit nannten sie ihr Mischgetränk aus Kakao und kaltem Wasser „Xocolatl“ (übersetzt: „bitteres Kakaowasser“). So entstand der heutige Name „Schokolade“.

>> Hier kannst du dir übrigens Folge 3 "Giftige Schokolade" anhören!

 

 

 

Fun Fact zu Folge 4 - Heldenhafte Facts

Name: Superhelden nennen nie ihren wirklichen Namen, sondern haben einen Tarnnamen.

Aussehen: Sie tragen ein Kostüm, um ihre geheime Identität zu schützen.

Charakter: Ein Superheld ist mutig und tapfer, meist auch stark und gerecht.

Besondere Fähigkeiten: Jeder Superheld hat übermenschliche Superkräfte. Er/Sie kann z.B. fliegen, sich unsichtbar machen oder sich in andere Wesen verwandeln.

Tätigkeit: Superhelden beschützen Menschen und kämpfen gegen das Böse, z.B. Verbrecher oder Monster.

>> Hier kannst du dir übrigens Folge 4 "Der rote Retter" anhören!

 

 

Fun Fact zu Folge 5 - Wissenswertes aus der Zeit der Dinosaurier

Namensherkunft: Das Wort "Dinosaurier" kommt aus der altgriechischen Sprache und bedeutet "schreckliche Echse".

Lebenszeit: Dinosaurier lebten über 160 Millionen Jahre auf der Erde, starben jedoch vor 65 Millionen Jahren aus.

Arten: Es wurden über 700 Arten von Dinosauriern identifiziert.

Sonstiges:

  • Der erste identifizierte Dinosaurier war der "Megalosaurus".
  • Der größte Dinosaurier war der "Ulrasaurus".
  • Der schnellste Dinosaurier war der "Dromiceiomimus"
  • Der gefährlichste Dinosaurier war der "Dromiceiomimus"

>> Hier kannst du dir übrigens Folge 5 "Die Dino-Diebe" anhören!

 

 

Fun Fact zu Folge 6 - Das ist die Polizei

Hinter dem Polizeiberuf verbergen sich superviele Aufgabenbereiche:

Die Schutzpolizisten: gehen Tag und Nacht eher vorsorgend und sichtbahr in Uniform auf Streife. Sie werden auch bei akuten Geschehen (Unfall, Einbruch,...) zuerst gerufen.

Die Kriminalpolizei: Ermittelt eher im Hintergrund. Sie wird bei besonders kniffligen Fällen gefragt, denn diese benötigen ausführliche Ermittlungen.

Die Bundespolizei, Hundestaffel und Küstenwache kümmert sich um andere Aufgaben und wirkt ergänzend.

In unserem aktuellen TKKG Junior Fall geht es um organisierte Kriminalität, hier ist vor allem die Kriminalpolizei gefragt.

>> Hier kannst du dir übrigens Folge 6 "Bei Anruf Abzocke" anhören!

 

 

Fun Fact zu Folge 7 - Langeweile im Mittelalter? Ein Fall für die Gaukler

Kein Kino, kein Handy, keine spannenden TKKG Junior Geschichten - dafür aber: Gaukler!
Der Begriff "Gaukler" steht für verschiedene Unterhaltungs-Menschen wie Seiltänzer, Zauberer und Jongleure.

Gaukler heute:
Singende Gaukler kannst du ein wenig mit heutigen Comedians vergleichen - sie machten sich froh und fröhlich trällernd lustig über Missstände und Obrigkeiten.

Ritter und Gaukler heute noch live erleben?
Das ganze Jahr über finden quer durchs Land verschiedene Mittelalter-Festivals statt. Check einfach mal das Web!

>> Hier kannst du dir übrigens Folge 7 "Zwischen Gauklern & Ganoven" anhören!

 

 

Fun Fact zu Folge 8 - Es ist nicht alles Gold, was glänzt!

Silbe ist neben Gold eines der beliebtesten Edelmetalle und wird zu hohen Preisen gehandelt. 
Es wird von Menschen etwa seit dem 5. Jahrtausend vor Christus verarbeitet. Zeitweise galt es sogar als wertvoller als Gold. Neben Schmuck, wie Ringen oder Ketten, gibt es auch Münzen und Besteck aus Silber. Durch seinen metallisch-weißen Glanz wird Silber auch zur Herstellung von Spiegeln verwendet. Silbermedaillen werden bei vielen Sportwettkämpfen, z.B. bei den Olympischen Spielen, als Zeichen für das Erreichen des zweiten Platzes verliehen. 

Tipp: Um rauszufinden, ob ein Gegenstand wirklich aus Silber ist, könnt ihr einen starken Magneten nutzen. Silber ist nicht magnetisch und sollte somit nicht auf ihn reagieren. 

>> Hier kannst du dir übrigens Folge 8 "Der verborgene Schatz" anhören!

 

 

Fun Fact zu Folge 9 - Glockners Ungepanschter Punsch!

Der Weihnachtspunsch für echte Spürnasen!

Zutaten:

  • 1/2 Liter Tee (Waldbeere oder andere Fruchtsorten)
  • 1/4 Liter Apfelsaft
  • 8 Nelken
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Zitrone (davon den Saft)
  • 1/2 Orange (davon den Saft)
  • Brauner Zucker oder Süßstoff (nach Geschmack)
  • 1 Pck. Orangenaroma

Schnapp dir einen Topf und gib alle Zutaten hinein. Jetzt den Deckel drauf, einmal ordentlich aufkochen lassen und Voilà!

>> Hier kannst du dir übrigens Folge 9 "Gepanschter Punsch" anhören!

.

Fun Fact zu Folge 10 - Höher schneller Nervenkitzel!

Der älteste Freizeitpark der Welt, kurz genannt „Bakken“, liegt am Stadtrand von Kopenhagen im Naturpark Jægersborg Dyrehave und wurde schon 1583 eröffnet.

Fans der wilden Fahrt feiern den 16. August natürlich als Tag der Achterbahn (engl. National Roller Coaster Day).

Die schnellste Achterbahn der Welt in den Vereinigten Arabischen Emiraten sorgt für Adrenalinschübe: Im Rennauto-Design gestaltet er-reicht sie eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 240 km/h.

Der Freizeitpark der Super-lative: Walt Disney World Resort ist mit 15.000 Hektar das größte Vergnügungsparadies. Das entspricht ca. 7 Mal der Fläche des Frankfurter Flughafens.

>> Hier kannst du dir übrigens Folge 10 "Nachts im Gruselpark" anhören!

.

Fun Fact zu Folge 11 - Fußball Funfacts

Wusstest du, dass es halbe Tore gibt? In den 40er- Jahren platze währed eines Elfmeters in Brasilien die Naht des damals noch handgenähten Balls auf. Die Blase aus dem Ball ging ins Tor, die Lederhülle daneben. Der Schiedsricter entschied für ein halbes Tor.

Zuckerpass: Wenn ein Spieler seinen Kollegen perfekt anspielt, spricht man von einem Zuckerpass.

Tunneln: Schießt ein Spieler seinem Gegenspieler den Ball zwischen den Beinen durch, wurde dieser getunnelt. Das ist ziemlich peinlich und endet für viele Spieler mit einem Beitrag für die Mannschaftskasse.

Freuen erlaubt - aber nicht zu lange: Zwar ist einem Spieler erlaubt, nach einem Tor seiner Freude Ausdruck zu verleihen, aber er darf nicht übertreiben. Um nicht zu viel Zeit zu verlieren, schreitet sonst der Schiedsrichter ein.

>> Hier kannst du dir übrigens Folge 11 "Rote Karte für Betrüger" direkt anhören! 

Fun Fact zu Folge 12 - Umweltschutz kinderleicht

Schon mit kleinen Veränderungen im Alltag kannst du der Umwelt helfen.

Tipp 1: Umweltfreundlicher Schulweg
Fahre lieber mit dem Rad oder dem Schulbus zur Schule, als dich von deinen Eltern mit dem Auto fahren zu lassen.
Tipp 2: Verschenken, tauschen, teilen
Nicht immer müssen aussortierte Spielsachen oder Bücher direkt in den Müll wandern. Wie wäre es mit verschenken oder tauschen? Vielleicht freuen sich deine Freunde darüber oder die Nachbarskinder.
Tipp 3: Vermeide Müll
Wer zum Einkaufen seine eigenen Stoffbeutel und Einkaufstaschen mitbringt, kann viel Plastik einsparen. Das gilt auch für die kleinen Beutel für das Obst und Gemüse.
Tipp 4: Wasser sparen
Denk beim Zähneputzen daran, das Wasser abzustellen. Wenn du dich beim Duschen einschäumst, kannst du das Wasser auch ausmachen.
Tipp 5: Selber machen statt kaufen
kaufen, nimm lieber dein Pausenbrot oder Obst von zu Hause mit. Dein Getränk kannst du zu Hause in eine umweltfreundliche Edelstahlflasche abfüllen. Das Pausenbrot wandert am besten in eine plastikfreie Brotdose.

>> Hier kannst du dir übrigens Folge 12 "Schmierige Angelegenheiten" anhören!

Fun Fact zu Folge 13 - Kunstbanausen, aufgepasst!

Die Mona Lisa
Die Mona Lisa wurde von Leonardo da Vinci im Jahr 1503 gemalt und ist wohl das bekannteste Gemälde der Welt.
Das Bild hängt im Louvre-Museum in Paris und hat dort sogar einen eigenen, extra gesicherten Raum, der mit kugelsicherem Glas vor Angriffen schützen soll.
Aber eigentlich machte ein Diebstahl 1911 dieses Bild erst weltberühmt. Viele Zeitungen berichteten von dem Raub und verbreiteten so die Geschichte des Verbrechens rund um die Welt. Als zwei Jahre später das Bild wieder auftauchte, jubelte
die ganze Welt.
Das Bild der Mona Lisa ist unbezahlbar. Es gehört dem französischen Staat und darf nicht verkauft werden.
Würde man es doch verkaufen dürfen, haben Experten den Wert auf ca. 900 Mio. Euro berechnet.
Die Farbe Purpur - die kostbarste Farbe der Welt
Purpur ist heute noch einer der teuersten natürlichen Farbstoffe. Ein Gramm kostet kostet etwa 2000 Euro, das ist ein stolzer Preis von zwei Millionen Euro für ein Kilogramm des reinen, natürlichen Farbstoffs! Dieser violette Farbstoff wurde früher aus einer Meeresschnecke, der Purpurschnecke, gewonnen. Es brauchte ungefähr 12.000 Schnecken, um nur wenige Gramm der Farbe zu gewinnen. Daher durfte die Farbe nur für Gemälde und Stoffe von Kaisern und Königen verwendet werden. Heute wird die Farbe Purpur chemisch hergestelltund ist nicht mehr so teuer.

>> Hier kannst du dir übrigens Folge 13 "Das verpfuschte Gemälde" anhören!